Autor: Boris Jager

Sparsamer Waschtag: Beim Wäschewaschen Geld und Strom einsparen

Frau an Wäscheleine

Der deutsche Durchschnittshaushalt wäscht viermal pro Woche. Da ergibt sich einiges an Einsparpotenzial. Vor allem Waschmittel, Strom- und Wasserverbrauch schlagen zu Buche. Die folgenden Tipps helfen, die Belastung für die Umwelt, aber auch den Geldbeutel so niedrig wie möglich zu

Elektrischer Wäschetrockner – der Feind in Ihrem Geldbeutel

Frau macht Wäsche

Einer der größten Stromfresser im Haushalt ist der elektrische Wäschetrockner. Denn für die Verdunstung des Wassers in der feuchten Wäsche benötigt er viel, viel Strom. Wieviel Strom und Geld verbraucht ein elektrischer Wäschetrockner? Ein Wäschetrockner der Energieeffizienzklasse A++ benötigt rund

Die 10 besten Tipps zum Wasser Sparen

Während in der Dritten Welt viele Menschen nicht das zum Leben notwendige Wasser haben, verbrauchen die Menschen in den entwickelten Ländern unglaubliche Mengen davon. Laut einer Schätzung des Potsdamer Instituts für Geo-Ökologie verbraucht ein westlicher Mensch etwa 1 Million Liter

Geräte im Standby leeren das Bankkonto

Standby

Immer mehr elektronische und elektrische Geräte befinden sich permanent im Standby. Schätzungen zufolge stammen etwa 10 Prozent des Stromverbrauchs eines Haushaltes von Geräten im Standby. Mit den folgenden Tipps wollen wir Ihnen helfen, nicht in diese Kostenfalle zu tappen. Denn

Regenwasser sammeln: Schöner Garten und weniger Hochwasser

Regentonne im Garten

Wer sich bei Kollegen, Freunden oder Nachbarn umhört, bekommt ganz sicher Klagen über die ständig steigenden Wasserpreise zu hören. Was liegt deshalb näher, als das kostbare Regenwasser aufzufangen und im eigenen Garten zu verwenden? Ohne Wasser gibt es kein Leben.

Top