Die 10 besten Tipps zum Wasser Sparen

Die 10 besten Tipps zum Wasser Sparen

Während in der Dritten Welt viele Menschen nicht das zum Leben notwendige Wasser haben, verbrauchen die Menschen in den entwickelten Ländern unglaubliche Mengen davon.

Laut einer Schätzung des Potsdamer Instituts für Geo-Ökologie verbraucht ein westlicher Mensch etwa 1 Million Liter pro Jahr. Davon trinkt er aber nur rund 700 Liter, der Rest wird von Industrie und Landwirtschaft verwendet.

Wasser

Da Trinkwasser nicht unbegrenzt vorhanden ist – selbst in Mittel- und Westeuropa – sollten wir uns überlegen, wo wir Wasser einsparen können.

Diese Sparsamkeit ist übrigens nicht ganz selbstlos. Ständig steigende Wasserpreisen kann man durch sparsameren Wasserverbrauch ein Schnippchen schlagen.

Dusche anstelle von Badewanne

Beim Baden in der Badewanne gehen etwa 150 Liter Wasser verloren. Drei Minuten unter der Dusche benötigen nur rund 40 Liter Wasser. Und wer sagt, dass das Wasser in der Dusche die ganze Zeit laufen muss?

Sparsamer Duschkopf

Apropos Duschkopf – heute kann man wassersparende Duschköpfe kaufen, die nur etwa 6 Liter Wasser pro Minute durchlassen. Bei täglichem Gebrauch durch mehrere Personen macht sich die Investition in einen wassersparenden Duschkopf schnell bezahlt.

Sparsamer Toilettenspülkasten

Auch beim Toilettenspülkasten kann man viel Wasser und Geld sparen. Ältere Modelle verbrauchen 9 Liter pro Spülgang. Gerade bei „kleinen“ Geschäften ist das pure Verschwendung. Um wassersparender vorzugehen, kann man einen oder mehrere Backsteine in einen alten Spülkasten legen. Die Anschaffung eines neuen Spülkastens hat den Vorteil, dass dieser in der Regel eine spezielle Taste für das „kleine“ Geschäft hat.

Kein tropfender Wasserhahn

Dieser Tipp ist mittlerweile ein alter Hut. Dennoch, ein tropfender Wasserhahn ist eine Belastung für Umwelt und Geldbeutel. Pro Tag können durch einen tropfenden Hahn 5 bis 15 Liter Wasser verloren gehen. Nach Wochen und Monaten ergibt sich eine stolze Menge an Wasser!

Sparprogramme für Geschirrspüler und Waschmaschine

Geschirrspüler und Waschmaschine sollte man nur benutzen, wenn sie voll sind. Darüber hinaus sollte man auch Sparprogramme achten, die den Verbrauch von Wasser beschränken. Üblicherweise ergibt sich dadurch keinerlei Beeinträchtigung der Reinheit von Wäsche oder der Sauberkeit von Geschirr.

Richtiges Zähneputzen

Beim Zähneputzen sollte man den Wasserhahn nicht laufen lassen. Zahnärzte empfehlen zwei Minuten Zähneputzen. In dieser Zeit fließt etwa 6 bis 10 Liter Wasser aus einem Badezimmerhahn.

Richtige Gartenbewässerung

Ein schöner Garten benötigt nicht unbedingt viel Wasser. Zunächst sollte man nur bei Trockenheit gießen. Weiterhin gilt, dass Gießen am frühen Morgen und am späten Abend zu weniger Wasserverlust führen, da Sonnenstrahlung und Bodentemperatur geringer sind.

Schattenspendende Bäume und Sträucher

Beim Anlegen eines Gartens sollte man darauf achten, dass ausreichend Bäume und Sträucher als Schattenspender vorhanden sind. Starke Sonneneinstrahlung führt zu mehr Verdunstung, die durch stärkeres Gießen ausgeglichen werden muss.

Tonne oder Zisterne für Regenwasser

Hausbesitzer können kostenloses Regenwasser in einer Regenwassertonne oder in einer Zisterne auffangen.

Autowäsche in Waschanlage

Das Waschen des Autos überlässt man besser einer Waschanlage. Das dort eingesetzte Wasser wäscht mehrere Autos – und nicht nur eines. Wer sein Auto mit dem Gartenschlauch abspritzt und wäscht, benötigt nicht nur viel Zeit, sondern auch rund 50 bis 100 Liter Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*